Letztes update:
06.September 2007

Juli / August 2005

Hallo, da bin ich endlich wieder. In den letzten Wochen hab ich mich hier richtig schön eingelebt und in der Lara eine tolle Freundin gefunden. Wir beide gehen immer zusammen los und schauen, was es neues und vor allem, was es so zu Essen gibt. Die arme Lara hat schon seit ein paar Wochen einen dicken Kropf, und musste deswegen auch einmal die Woche zum Tierarzt. Die Lara ist eine ganz mutige, die hat gar keine Angst beim Arzt gehabt und sie hat da sogar auf den Tisch gekackt und ist auf die grosse Transportbox geflattert und hat sich da die Poster von den Katzen angeguckt. Hab ich zumindest hier gehört.

Uschi hat sich auch endlich an mich gewöhnt. Sie rennt mir nicht ständig hinterher und will mich auch nicht mehr mit dem Schnabel picken. Wir essen auch jetzt zusammen aus den Essensschalen ohne das sie gleich sauer wird. Ich glaube, sie hat mittlerweile gemerkt, das ich ihr bestimmt nichts wegesse, weil wir ja immer genug bekommen.

Im Juli haben wir dann auch endlich unser Netz über unserem Garten bekommen. Das haben uns die liebe Steffi und Tom und Atty geschenkt. Jetzt können wir auch ohne das immer jemand aufpasst, das die grossen Vögel uns nicht aufessen im Garten rumtoben oder uns schön unter einen Busch kuscheln.
Ich bin ja erst ein paar Wochen hier und kannte vorher nur die engen Drahtkäfige wo wir statt Sonne nur Lampen hatten, statt Garten mussten wir in Drahtkäfigen leben ohne richtigen Boden. Ich möchte nie wieder auf einem Drahtkäfigboden schlafen müssen.

Seit ein paar Wochen ist der Hermann von nebenan mal wieder ganz wild auf uns. Flirtet dauernd mit Dörthe und Wilma herum der Gockel. Wenn jemand von den Menschen bei uns ist, können wir hier überall herum laufen und das nutzt Hermann natürlich immer aus.

 

Wir sind froh, das nach so vielen Regentagen doch noch ein wenig die Sonne scheint und gehen verbrinegn die meiste Zeit vom Tag draussen.
Lara und ich gehen immer zusammen raus, sie ist sowas wie meine grosse Schwester. Früher soll die Lara ja immer ganz mutig losspaziert sein, aber ich kenne sie nur als gemütliche liebe Schwester.
Uschi ist dagegen ständig unterwegs. Dörthe denkt ja sowieso dauernd nur an Hermann und Wilma ist seit einiger Zeit mehr an Kleidung von Menschen interessiert und das nur, weil da mal ein Stück Brot in der Tasche war.

Aber die Wilma ist eine ganz liebe Schwester, und die Wilma hat hat eine ganz komische tiefe Stimme, da lachen die Menschen immer, wenn die Wilma gackert.
Auf dem Foto da links ist sie mit einer Jacke beschäftigt, es könnte ja irgendwo noch was zu essen versteckt sein.

In den nächsten Tagen sollen ja alle Hühner nicht mehr raus dürfen, die in der Legebatterie sowieso nicht. Wir haben gehört, das wir, weil wir ja nicht so viele sind, trotzdem raus dürfen, auch, weil wir ein Schutz-Netz haben.
Aber unsere Menschen werden uns schon beschützen.

Ich erzähle euch dann in den nächsten Tagen, wie es bei uns im September weitergeht.

Mit einem lautem Gack - eure Luise
 

[Herta Huhn] [Herta erzählt] [Luise erzählt] [August 2005] [Sep.05 - Jan.06] [Jan. - April 2006] [Mai-Juli 2006] [Aug.-Okt. 2006] [Oktober 2006] [Jan.-März 2007] [Videos] [Hertas Linktipps] [Gackerbuch] [Über uns] [In Erinnerung]