Letztes update:
06.September 2007

Januar bis April 2006

Hallo, da melde ich mich mal wieder nach längerer Zeit. Wir konnten seit Monaten nicht mehr hinaus. Erst war es ganz viel Schnee, so das wir grade mal eben vor das Schuppentor gehen konnten und da war es kalt und nichts zu finden.
Es gab sogar ein paar Tage wo hier niemand mehr weg- oder hinkommen konnte.
Aber es ist gut, das wir so einen grossen Schuppen haben, in dem so viele Sachen stehen. Da wird es nie langweilig. Wenn die Sonne durch die Fenster herein scheint legen wir uns da schön hin und lassen uns etwas aufwärmen.

Im Stall haben wir mittlerweile eine Wärmelampe die so ein rotes Licht abstrahlt das schön warm ist. Da haben wir es nachts schön warm und tagsüber sitzt die Lara da gern drunter während wir im Schuppen herum schauen.
Die Lara ist in den letzten Wochen noch ruhiger geworden und geht kaum noch mit mir im Schuppen los. Sie sitzt am liebsten unter der Wärmelampe und mag gar nicht mehr so recht mit uns gucken gehen. Lara ist wohl die älteste von uns und sie hatte von Anfang auch wohl diesen Kropf mit dem sie schon mehrmals beim Doktor war.
Lara ist meine beste Freundin und ich wünsche mir, das sie ganz schnell wieder gesund wird.

Im letzten Monat, der hiess März wurde es etwas besser mit dem Schnee, aber komischerweise durften wir nicht raus. Das war ganz schön gemein, denn draussen war kaum noch Schnee und wir waren alle total neugierig darauf wieder mal nach dem langen kalten Winter raus zu dürfen.
Aber die Tür war ganz schnell wieder zu und wir konnten nicht raus. Dann gabs auch wieder Schnee, aber als der jetzt weg war durften wir immer noch nicht raus.
Uschi und die letzten NudelnDann kam der Spot, der Kater der nebenan wohnt vorbei, der kommt ab und zu mal mit der Karin rein und der erzählte das Hühner bis Ende April nicht raus dürfen, weil es da eine Krankheit gibt die von den Vögeln kommt die jetzt aus dem Winter von ganz weit weg aus dem Süden zurück kommen und wenn wir mit denen in Kontakt kommen werden wir alle krank und müssen sterben.
Spot will mal weiter aufpassen was er so hört und erzählt uns das dann.

Für heute mach ich erst mal Schluss, ich hoffe, das wir bald mal nach draussen dürfen. Unsere Schwestern in den legebatterien dürfen nie raus und wir haben ja noch das Glück, das wir hier einen grossen Stall und noch den Schuppen haben.

Und die Candy, die Katze, die oben mit der komischen Floh Katze lebt und die wohl Hertas Freundin war guckt sich jetzt schon immer die Fotos von uns an, weil sie nicht zu uns kann.

Eure Luise

 

 

 

In der Nacht zum 6. April starb unsere Schwester Lara. Sie lag ganz friedlich in ihrem Nest und wachte am morgen nicht mehr auf.
Lara war ja schon länger nicht ganz gesund und hatte von Anfang einen Kropf mit dem sie auch mehrmals beim Tierarzt war. Lara fehlt mir sehr. Wir haben immer zusammen gekuschelt und sie war meine erste und liebste Freundin und Schwester hier. Sie ist nun im Garten neben Herta beerdigt.


Ich melde mich wieder, wenn es uns etwas besser geht und wir wieder raus dürfen.
Und hier gehts weiter.

[Herta Huhn] [Herta erzählt] [Luise erzählt] [August 2005] [Sep.05 - Jan.06] [Jan. - April 2006] [Mai-Juli 2006] [Aug.-Okt. 2006] [Oktober 2006] [Jan.-März 2007] [Videos] [Hertas Linktipps] [Gackerbuch] [Über uns] [In Erinnerung]